Richtlinie „Elektroniksysteme für vertrauenswürdige und energieeffiziente dezentrale Datenverarbeitung im Edge-Computing (OCTOPUS)“

Ziel der Förderung ist die Erforschung nachhaltiger und vertrauenswürdiger Mikroelektronik für Anwendungen im Edge-Computing um die Digitalisierung der Gesellschaft zu stärken.

Bundesanzeiger vom 13. April 2021

Ingenieur verwendet Laptop für die Maschinenwartung
© Poobest - Adobe Stock

Die Digitalisierung ermöglicht uns, Prozesse, Dienstleistungen und Anlagen zunehmend zu automatisieren, insbesondere mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz (KI). Zahlreiche Anwendungen wie autonomes Fahren, Industrie 4.0, Medizintechnik oder digitalisierte Energienetze können durch diese neuen Technologien maßgeblich vorangetrieben werden. Die zunehmende Zahl von angebundenen Geräten und Sensoren, bekannt als „Internet of Things“ (IoT), sorgt dabei für eine rasant wachsende Datenmenge. Gerade bei sicherheitskritischen Anwendungen ist es nötig, eine schnelle Reaktionszeit zu gewährleisten und die Vertrauenswürdigkeit der gesamten Kette von der Datenerfassung bis hin zur Analyse zu garantieren. Für eine nachhaltige Digitalisierung muss zudem die Energieeffizienz bei der Datenverarbeitung gesteigert und auch der Datenverkehr an sich begrenzt werden. Um diese Ziele zu erreichen, werden diese Daten künftig immer mehr mittels Edge Computing verarbeitet werden, also nicht mehr allein in der Cloud, sondern nahe am Ort der Entstehung.

Mit der Richtlinie „Elektroniksysteme für vertrauenswürdige und energieeffiziente dezentrale Datenverarbeitung im Edge-Computing (OCTOPUS)“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung industriegetriebene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von Wirtschaft und Wissenschaft in den Bereichen spezialisierte Prozessoren und Rechenkerne zur Fusion und Verarbeitung großer Datenmengen, elektronische Komponenten für Datenübertragung und Datenfusion, intelligente und sparsame Sensorik, Elektronik für verteiltes Rechnen sowie innovative Elektronikansätze für die Verwaltung und Integration von Netzen mittels KI. Das stärkt die Elektronik-Kompetenzen und damit die Technologiesouveränität Deutschlands und Europas.

 

Vollständige Bekanntmachung

Den vollständigen Text der Bekanntmachung finden Sie auf der BMBF-Webseite.

 

informationsveranstaltung

Vor unserem zweiten Stichtag (15.1.2022) planen wir eine weitere Informationsveranstaltung in KW43/44. Aktuelle Informationen zu Terminen finden Sie hier.

 

SIE HABEN fRAGEn ZUR fÖDERMAßNAHME OCTOPUS?

Hier finden Sie die FAQ's.

 

ANSPRECHPersonen

Dr. Susanne Hintschich
Telefon: + 49 (0) 351 486797-44

Florian Tornette / Dr. Mathias Müller
Telefon: + 49 (0) 30 310078-5898

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Telefax: + 49 (0) 351 486797-49
E-Mail: octopus@vdivde-it.de